Gedanken über das Glück

„Das Glück wohnt nicht im Besitze und nicht im Golde, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause.“

(Demokrit)

„Das Glück liegt in uns, nicht in den Dingen.“

(Buddha)

„Demgemäß wird die möglichste Einfachheit unserer Verhältnisse und sogar die Einförmigkeit der Lebensweise, so lange sie nicht Langeweile erzeugt, beglücken; weil sie das Leben selbst, folglich auch die ihm wesentliche Last, am wenigsten spüren läßt: es fließt dahin, wie ein Bach, ohne Wellen und Strudel.“
(Arthur Schopenhauer)

„Die Gedanken sind es, die das Leben des Menschen glücklich oder unglücklich gestalten.“

(Marc Aurel)

Weitere Beiträge zum Thema Glück

Liebe Grüße,

Sunelly Sims

Advertisements

Danke, dass Du mich liebst …

Vielleicht haben Sie sich die featured Videos im oberen Teil der Schreib-Box (auf der Startseite) bereits angesehen und angehört. Darunter den Song: Thank You For Loving Me von Jon Bon Jovi (ich habe das Viedo am Ende des Beitrages eingefügt).  Möglicherweise haben Sie auch den beigefügten Songtext gelesen,  um genauer zu verstehen, um was es in diesem Song geht. Eine Liebeserklärung, die sehr gefühlvoll von Jon Bon Jovi gesungen wird. Es geht um das Gefühl der Dankbarkeit, die man empfindet oder empfinden sollte, wenn man von jemandem geliebt wird. Die Liebe, nach der wir suchen, die Liebe, die wir geschenkt bekommen, die Liebe, die uns glücklich macht.

Weiterlesen