Gedanken über das Glück

„Das Glück wohnt nicht im Besitze und nicht im Golde, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause.“

(Demokrit)

„Das Glück liegt in uns, nicht in den Dingen.“

(Buddha)

„Demgemäß wird die möglichste Einfachheit unserer Verhältnisse und sogar die Einförmigkeit der Lebensweise, so lange sie nicht Langeweile erzeugt, beglücken; weil sie das Leben selbst, folglich auch die ihm wesentliche Last, am wenigsten spüren läßt: es fließt dahin, wie ein Bach, ohne Wellen und Strudel.“
(Arthur Schopenhauer)

„Die Gedanken sind es, die das Leben des Menschen glücklich oder unglücklich gestalten.“

(Marc Aurel)

Weitere Beiträge zum Thema Glück

Liebe Grüße,

Sunelly Sims

Advertisements

Ausgetretene Pfade und die Träume

leben, glück, freude, liebe, menschen, sehnsucht, erfüllung, hoffnung, entschlossenheit, fremdbestimmung

Photo: © Sunelly Sims

„Um das Wunderbare zu erlangen, muss man das Unvorstellbare denken.“
(Tom Robbins)

So viele Menschen da draußen, so viele Träume! Jeder geht seinen Weg – doch viele wissen gar nicht recht, wohin der Weg sie führt. Als würden sie ein Navigationsgerät brauchen, das ihnen den Weg ihrer Bestimmung zeigt. Doch was nützt das Gerät, wenn wir das Ziel nicht kennen …? Wir können die Adresse nicht eintippen, weil wir nicht wissen, in welche Richtung wir gehen möchten. Wir können nicht erwarten, dass das Navigationsgerät für uns entscheidet. Es wartet auf unsere Anweisung, darauf, dass wir ein Ziel festlegen. Wenn wir keine Vorstellung davon haben, dann kann der Weg, der für uns vorgesehen ist, nicht fortgesetzt werden.

Wir bleiben stehen, wir treten auf der Stelle. Irgendwann kommt jemand vorbei, den wir vielleicht kennen, und sagt uns, wo es langgeht. Jemand, der diesen Weg bereits kennt, schickt uns auch in diese Richtung. Doch irgendwann werden wir bemerken, dass dies nicht unser Weg ist. Irgendwann werden wir an die Zeit zurückdenken, als wir noch unentschlossen herumstanden und nicht wussten, welche Richtung wir einschlagen sollten und wir werden es wahrscheinlich bereuen, damals nicht den ersten Schritt getan zu haben. Vielleicht wird es uns leidtun, damals nicht genauer darüber nachgedacht zu haben, welches Ziel wir in das Navigationsgerät eintippen sollen.

Read More

© Sunelly Sims