Erkenntnisse, die wir brachliegen lassen …

Ursprünglich wollte ich den unten stehenden Kommentar von Karin, auf meinen Beitrag:  Die Erkenntnis, die den Weg erhellt auf dem gewöhnlichen Weg beantworten, doch meine Antwort fiel etwas länger aus. So beschloss ich kurzerhand einen neuen Beitrag daraus zu machen, um mehr Lesern die Möglichkeit zu geben, an unserem Austausch teilzuhaben. Vielleicht können diese zusätzlichen Worte zum Thema „Erkenntnis“ auch den Lesern mit einigen interessanten Aspekten dienen. 

Karin schrieb:

“Es ist, wenn der Wunsch, den wir losgeschickt hatten, Formen annimmt – dann ahnen wir das ”Wie” und auch das ”Warum”.” … Liebe Sunelly, dein Beitrag ist eine wunderbare Beschreibung wie wir Erkenntnis gewinnen können.

Oft haben wir unsere Wünsche und Ziele an unser Leben vom “lieben Alltag” verschütten lassen oder wir bemerken, die Arbeit füllt uns nicht aus und wir sind mit den bisherigen Ergebnissen unzufrieden. Ich glaube es hilft, sich erst einmal Zeit zu nehmen, sich zu fragen und spüren, was macht mir am meisten Freude? Was ist mein Ziel, um daraus täglich Kraft und Energie zu schöpfen?

Es können sich zum Teil auch neue Perspektiven eröffnen ohne vorhandene geliebte Tätigkeiten einzustellen. Oft ist es ein Impuls der zur Erkenntnis führt.

Liebe Grüße
und danke für Deine inspirierenden ausdrucksstarken Beiträge
Karin

Photo via http://photosunterwegs.wordpress.com © 2012 by Sunelly Sims

Liebe Karin,

vielen Dank für deinen Kommentar! Ja, eine Erkenntnis kann ganz plötzlich entstehen – oft durch einen so genannten „Zufall“. Oder weil man sich vorher gewünscht hat, eine Erkenntnis zu bekommen – das ist auch möglich. Für einen Bruchteil der Sekunde können wir sehen, ob wir an einem bestimmten Bereich unseres Lebens, das uns belastet etwas Grundlegendes ändern, oder nur kleinere Korrekturen vornehmen sollten. Eine Erkenntnis ist immer sehr wertvoll, sie bringt einen AHA Effekt mit sich und auch das Gefühl der Erleichterung – man fühlt sich irgendwie befreit, obwohl man noch nichts unternommen hat, noch keine Handlung gesetzt hat.

Doch dieses Gefühl kann bereits eine große Erleichterung erschaffen, denn wir können den Weg, die Lösung des Problems, das uns belastet hat, kurz sehen. Dann lichtet sich das Chaos im Kopf, wir erkennen, wie wir handeln sollten. Ob wir darauf folgend tatsächlich in Aktion treten, also handeln, ist jedoch eine andere Frage. Wir können viele Erkenntnisse im Leben gewinnen, doch wir handeln nicht immer zwangsläufig. Einige Erkenntnisse werden brachliegen, weil sie uns zwar etwas Wichtiges erkennen ließen, doch wir haben sie nicht genutzt.

Wir trafen keine Entscheidung, wir handelten nicht – möglicherweise ließen wir alles beim Alten. Doch manche Erkenntnisse können uns verfolgen, sie blitzen auch später immer wieder auf, sie beleuchten die dunkle Ecke, diesen einen Bereich in unserem Leben, immer wieder. Eine dunkle Ecke, in die wir uns nicht so recht vorwagen, die wir noch für eine Weile lieber im Dunkeln lassen möchten. Es ist die dunkle Ecke, wo auch unsere Schatten zu Hause sind. Gefühle, die wir nicht so gerne anschauen, die wir nicht wahrnehmen möchten, weil wir denken, dass sie uns dann noch mehr Angst machen würden. Angst vor einem nächsten, fälligen Schritt um etwas in unserem Leben zu verändern, etwas, das schon seit längerer Zeit an unsere Seele nagt. Die dunkle Ecke, in der unsere Ängste und Mutlosigkeit sich bequem gemacht hatten.

Die Erkenntnis, die wir brachliegen ließen, versucht jedoch diesen dunklen Ort immer wieder kurz zu beleuchten, damit wir endlich hinsehen, uns dort hineinwagen, den entscheidenden nächsten Schritt tun, um nicht den Fluss des Lebens aufzuhalten, um nicht länger gegen den Strom zu schwimmen.

Die Erkenntnis, die uns etwas erkennen lässt und uns ermutigen will, uns das Gefühl der Erleichterung bringt und uns vorwärtstreiben möchte. Es liegt einzig alleine an uns selbst, ob wir es zulassen, dass wertvolle Erkenntnisse in unserem Leben ihre Früchte tragen oder weiter brachliegen werden.

.

Liebe Grüße,

© Sunelly Sims

.

.

Kommentare sind willkommen :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s