Die Zeit – Musik des Lebens

Es gibt viele Dinge, die wir tun – ohne Begeisterung. Wenn das Aufstehen morgens Mühe macht, wenn das Wetter trüb, der Himmel noch düster ist, dann wünschen wir uns, wir hätten ein paar Tage Urlaub. Doch den haben wir nicht – meistens dann nicht, wenn wir ihn am nötigsten hätten, weil wir keine Lust haben, zur Arbeit zu hetzen. Zehn andere Dinge kommen uns plötzlich in den Sinn, die wichtig sind, die wir unbedingt erledigen müssen. Aber wann? Die Zeit bleibt nicht stehen, für niemanden. Erledigungen, Termine, die wir nicht aufschieben können, erfordern Stunden, die uns durch die Finger rinnen. Wir können die Zeit nicht verlangsamen. Die innere Unruhe und der Stress lassen die Minuten davonsausen. Viele von uns wissen gar nicht mehr, wie es ist, sich mal richtig zu entspannen.

Die Zeit treibt uns immer schneller, immer weiter voran, als wären wir selbst eine Musik mit schnellen Rhythmen. Ja, wir hören sie, die Musik, die begleitet uns fast überall hin. Bereits morgens im Radio – doch da werden in der früh keine Kuschelsongs gespielt – Rock und Beat, es ist die Zeit zum Aufbrechen, zur Arbeit zu hetzen – keine Zeit zum Kuscheln. Sonst würden wir nie in die Gänge kommen! Da müssen wir alle unsere Sinne beisammenhalten, um den stressigen Alltag zu bewältigen. Da brauchen wir unsere Kräfte für die Sorgen und Probleme, die alle auf Lösungen warten. Tag für Tag, jeden Morgen aufwachen, aufstehen, weitergehen, um viele Dinge zu erledigen – ohne Begeisterung. Die Zeit rennt an uns vorbei und wir fragen uns: Wird es immer so sein? Wann haben wir endlich Zeit, um richtig zu leben? Einfach sein, wie wir sind und die vielen Dinge, die wir ohne Begeisterung tun, einfach sein lassen. Doch dies bleibt für viele nur ein Traum.

Die Zeit, die uns hetzt, uns alt werden lässt und uns die Begeisterung fürs Leben raubt, weil wir so viele Dinge erledigen müssen, die wir nicht mögen, die wir am liebsten vergessen würden. Doch die Uhren und die Stunden kennen keine Gnade, wir sind ihre Sklaven – die Zeit herrscht über uns. Die Jahre vergehen, eins nach dem anderen, in riesen Schritten, und auch wenn wir viel Geld haben, können wir sie nicht zurückkaufen, um länger hier zu bleiben, als vorgesehen. So ist das Leben …  Wenn wir vielleicht etwas ändern würden …? Um die Zeit und das Leben, die sich von niemandem aufhalten lassen, ein wenig mehr zu genießen, uns mehr entspannen zu können. Um auch für andere Dinge mehr Zeit zu haben, die wir mit Begeisterung tun. Und sei es nur, morgens auch mal Kuschelmusik zu hören.

sunrise-17979_640

.

Liebe Grüße,

© Sunelly Sims

Ähnlicher Artikel:

Escape-Taste fürs Leben

.

Kommentare sind willkommen :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s