Gefühle und Erfahrungen

Wenn wir mit dem Herzen sehen, können wir viele Dinge in der äußeren Welt entdecken, die wir sonst nicht merken würden. Dinge, die uns innewohnen, denn sonst könnten wir sie nicht sehen. Die Außenwelt ist eine Reflexion der inneren Welt, eine Widerspiegelung von alldem, was wir in unserem Herzen tragen. Wenn wir schöne, angenehme Gefühle im Herzen haben, erleben wir diese auch in der äußeren Welt. Dann macht uns das Leben Freude, wir fühlen uns wohl, ausgeglichen. Doch wenn unser Herz mit Hass, Groll, Widerstand, Neid, Missgunst und Feindseligkeit gefüllt ist, werden wir Erfahrungen machen, die unserem Leben Probleme, Chaos, Unzufriedenheit, Unglück und Hoffnungslosigkeit bescheren.

Da wir zuerst an etwas denken und erst dann Gefühle in uns aufsteigen, sind wir in der Lage, nicht nur unsere Gedanken bewusst steuern zu können, sondern dadurch auch unsere Gefühle zu beeinflussen (Gedanken bewusst wählen, welche Gefühle sollen hervorgerufen werden). Durch unser bewusstes Denken, solche Gefühle in unserem Inneren zu „produzieren“, die in der äußeren Welt nur Dinge hervorrufen, erschaffen sollten, welche wir auch gerne fühlen und erleben möchten.

Wir sollten versuchen, Gedanken, Ereignisse, die ihren Weg in unsere Gedankenwelt und in unser Herz bahnen, sorgfältig zu filtern. Auch wenn es um uns herum scheinbar vieles Drunter und Drüber geht, wäre es für unsere innere Welt besser, wenn wir uns zwar über das Weltgeschehen laufen halten, dennoch bei negativen Themen, über die jeden Tag, zu jeder Stunde berichtet wird, gedanklich nicht all zu lange zu verweilen oder uns zumindest innerlich davon zu distanzieren.

Leben ist, was wir daraus machen. (Henry Miller)

Doch wie es mit Erfahrungen eben so ist – sie kommen und gehen. Niemand kann uns garantieren, dass wir ausschließlich angenehme, positive Erfahrungen machen werden, wenn wir einzig der Schönheit der Welt Beachtung schenken. Tja … wenn es so einfach wäre … Wir lernen, ein Leben lang – man lernt nie aus – so sagt man. Wir sind auf dem laufenden Band mit Erfahrungen, Erkenntnissen, Einsichten konfrontiert, die jedoch dazu dienen, dass wir uns selbst einem Wandel unterziehen, damit wir Vieles immer wieder aus einer neuen Perspektive betrachten, wahrnehmen können. Damit sich irgendwann unsere eingefleischten Überzeugungen ändern. Damit wir auf bestimmte Dinge gelassener reagieren, über die wir uns vielleicht vor ein Paar Jahren noch fürchterlich aufregten. Damit wir lernen, mit der Zeit uns selbst mehr wertzuschätzen und uns selbst mehr Respekt entgegenzubringen. Jeder von uns sollte es sich wert sein, sich selbst mit etwas mehr Großzügigkeit zu begegnen. Denn dies wird vielen von uns auch erst später bewusst.

Doch wenn wir lernen, uns selbst besser, liebevoller, respektvoller zu behandeln und wir nebenbei auch anderen Menschen mit mehr Freundlichkeit, Toleranz, Hilfsbereitschaft und Mitgefühl begegnen, dann hat es sich gelohnt auch die Erfahrungen zu machen, die uns zwar viel Kraft und Überwindung kosteten, die im Grunde jedoch für den weiteren Lebensverlauf wertvolle Erkenntnisse brachten.

Wir können nicht immer kontrollieren, was uns passiert. Aber wir können kontrollieren, was wir über das denken, was passiert. Und was wir darüber denken, ist unser „Leben“ in jedem einzelnen Moment.

(Norman G. Shidie)

.

Liebe Grüße,

©  Sunelly Sims

.

4 thoughts on “Gefühle und Erfahrungen

  1. LIebe Sun ( darf ich die Sonne aus deinem Namen in dieser Weise schreiben und heraus stellen?),
    bewi all dem Wahren dieses Artikels gefällt mir besonders der Satz: „Jeder von uns sollte es sich wert sein, sich selbst mit etwas mehr Großzügigkeit zu begegnen.“
    In diesem Sinne – lass es dir gut gehen!
    Herzlichst Marina

    • Hallo Marina,
      Ja, „Sun“ ist in Ordnung, ich liebe es wenn die Sonne scheint!
      Ich habe übrigens vor, noch einen Beitrag über das Thema Großzügigkeit zu schreiben… – wie du schon erwähnt hast, es ist wichtig.

      Liebe Grüße
      Sunelly Sims

  2. Sehr schön geschrieben! Erinnert mich an das Zitat aus „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry:

    „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Kommentare sind willkommen :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s