Wenn Männer zuhören (müssen) …

Wenn ein Mann will, dass seine Frau zuhört, braucht er nur mit einer anderen zu reden.

(Liza Minnelli, amerik. Schauspielerin, Sängerin u. Tänzerin, die am 12.03.1946, also gestern genau vor 66 Jahren, geboren wurde)

Dabei dachte ich immer, dass eher Frauen ein Problem damit hätten, weil es doch immer heißt, dass Männer nicht zuhören können … sie wären genervt, wenn Frauen anfangen, über Dinge zu sprechen, die sie bewegt, die sie belastet. Dann könnte Frau relativ schnell gesagt bekommen: <könntest du das bitte lieber mit der Lisa (die beste Freundin) besprechen – ich habe momentan überhaupt keinen Kopf dafür … zu viel Stress in der Firma, zu viel Arbeit, zu viel Druck – das verstehst du doch, oder …?>

Im Allgemeinen sind Frauen die besseren Zuhörer – sie nehmen sich Zeit, sie wollen sogar wissen, was ihre Männer belastet (auch wenn manchmal vielleicht nur aus dem Grund, um sicher zu sein, dass das grimmige Verhalten oder der frustrierte Gesichtsausdruck des Mannes nichts mit ihrer Person zu tun hat).

Dann gibt es noch die so genannten „Frauenflüsterer“ – ein Traum oder ein Albtraum …? Ich meine, es ist wirklich toll, wenn Frau eine starke Schulter zum Anlehnen braucht, wenn vielleicht mal alles Drunter und Drüber geht – da tut es gut, sich anzulehnen. Doch Frauen sind anders gestrickt, als das von den Herren der Schöpfung oft vermutet wird.

Dort wo man Trost findet, ist man zu Hause. (Unbekannt)

Freilich haben wir unsere täglichen Sorgen, Problemchen, Herausforderungen zu bewältigen, über die wir am Ende des Tages oftmals gerne und auch ohne Aufforderung unser Herz ausschütten, während wir möglicherweise gerade den Geschirrspüler aus- oder einräumen. Und ich glaube, das ist auch meistens der Moment, wenn Männer ganz plötzlich noch etwas dringend erledigen „müssen“, wie zum Beispiel:

  • einen Kumpel anrufen,
  • eine verlegte, wichtige Zeitschrift suchen,
  • den Müll hinaustragen und anschließend eine rauchen, (drinnen wird nicht geraucht!)
  • den Kindern noch schnell etwas vorlesen, bevor sie einschlafen
  • das Gewand für den nächsten Arbeitstag herrichten (wichtiger Kundentermin!)
  • oder ganz einfach Sport schauen (besonders wichtig!)

Dabei bräuchten Männer gar nicht so davor zu flüchten, wenn ihre Frauen nach einem anstrengenden Arbeitstag, ihr Herz ein wenig ausschütten wollen. Was Männer vielleicht nicht wissen ist: sie brauchen nicht ihre Heimwerkermütze aufzusetzen, um sogleich nach einer Lösung zu suchen (ja, das könnte vielleicht wirklich etwas anstrengend sein…!), um unsere Probleme sofort lösen zu können. Nein, das brauchen sie nicht – viele Frauen würden in Wahrheit keine sofortigen Lösungsvorschläge benötigen, denn sie können ihre Probleme sowieso meistens alleine lösen. Nein. Was viele Frauen brauchen könnten in solchen Situationen:

  • eine Umarmung und ein wenig gehalten zu werden (= starke Schulter!)
  • Verständnis für die Situation
  • Mitgefühl
  • ein Paar tröstende Worte (<Alles wird gut!>)
  • noch einmal kurz drücken (um die Stärke zu spüren – das macht Mut!)
  • ein Kuss auf die Stirn (na gut, da möchten sich Frauen doch nicht so genau festlegen🙂 )
  • und noch einen Satz: es wird schon wieder! Mach´dir keinen Kopf! Es findet sich bestimmt eine gute Lösung, du wirst schon sehen…!

So. Das wär´s auch schon. Viele Frauen würden sich mit diesem Verhalten zufriedengeben, denn die meisten von uns sind in der Lage, bestimmte Probleme auch ohne ihre Männer und die Heimwerkermütze zu lösen, oder zumindest diese ganz gut in den Griff zu bekommen. Doch wir Frauen sind dennoch sehr glücklich, wenn uns Hilfe angeboten und ein wenig Interesse für unsere Probleme gezeigt wird, auch wenn wir uns manchmal nicht viel davon versprechen (es bleibt doch meistens sowieso einiges an uns hängen). Aber es ist in Ordnung – es macht nichts. Die meisten Frauen könnten ihr Leben ohne Männer ohnehin nicht vorstellen und wir sind froh, dass es euch Männer gibt. Denn wen würden sie sonst mit größtem Bestreben glücklich machen wollen, wenn nicht uns, Frauen …?

Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich. (Hermann Hesse)

Findet euch, liebt euch, versteht euch, respektiert euch, hört einander zu – und die Welt ist gerettet. Oder zumindest sieht sie freundlicher aus, wenn wir die Liebe, die uns begegnet und unsere Herzen berührt, von jedem Tag aufs Neue zu schätzen lernen. Es könnte ja auch anders sein … doch das ist eine andere Geschichte ….

..

Liebe = Das charmanteste Unglück, das uns zustoßen kann.

(Curt Goetz, 1888-1960)

.

Liebe Grüße

© Sunelly Sims

.

(Fotos by David Castillo Dominici)

3 thoughts on “Wenn Männer zuhören (müssen) …

  1. Schön geschrieben und möglicherweise Abendlektüre für meinen Freund. Denn so ist. Wir wollen keinen Superhelden, sondern jemanden, der für uns da ist. Das war’s. Und der letzte Abschnitt…trifft es einfach. =) Viele Grüße, Cali

    • Hallo Cali,
      vielen Dank für deinen Kommentar – freut mich, dass dir der Beitrag gut gefallen hat.
      Ja, Frauen ticken ein wenig anders als Männer, doch gerade diese Tatsache kann unsere zwischenmenschliche Beziehungen interessant oder teilweise zu einer „Herausforderung“ machen. Jeder von uns ist ein Unikat, egal ob Mann oder Frau und ich denke, dass viele dieser „Herausforderungen“ mit ein wenig Toleranz (die/den andere/n einfach so nehmen, wie sie/er ist) und mit einer Grundhaltung, der die Liebe zugrundeliegt, einfacher zu meistern sind.
      Menschen kann man nicht verändern, das kann jeder von uns nur selbst für sich tun – wenn wir es wollen. Andere nach unserem Geschmack verändern zu wollen artet meistens zu einem „Kampf“ aus, bei dem es keinen wirklichen Gewinner geben kann.
      Am Ende ist jeder enttäuscht, gekränkt – so kann es nicht funktionieren. Wenn sich dadurch Frust in der Beziehung breit macht, dann ist meistens eh schon alles verloren… Mehr Toleranz und Miteinanderreden könnten die Lösungsansätze sein. Da merkt man auch ziemlich schnell, wie weit die Bereitschaft zur Akzeptanz bzw. zum „Damitkannichleben“ in einer perönlichen Beziehung vorhanden ist.

      Zum diesem Thema darf ich dir einen ähnlichen Artikel in meinem anderen Blog: Gedanken-Platz empfehlen:
      http://gedankenplatz.wordpress.com/2012/03/13/die-starken-die-unter-tranen-lachen/

      Liebe Grüße,
      Sunelly Sims

Kommentare sind willkommen :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s