Magie der Worte

Worte sind die mächtigste Droge, welche die Menschheit benutzt.

(Joseph Rudyard Kipling)

Worte trösten, Worte verletzen, Worte schmeicheln, Worte kritisieren, Worte umgarnen, Worte enttäuschen, Worte entrüsten, Worte sind leise, Worte sind laut, Worte schreien, Worte flüstern, Worte lachen, Worte weinen, Worte beeindrucken, Worte werten ab, Worte sind langsam, Worte sind schnell, Worte lähmen, Worte motivieren, Worte machen Angst, Worte geben Kraft, Worte bauen auf, Worte machen Mut, Worte machen klein, Worte loben, Worte schimpfen, Worte sind abstoßend, Worte sind schön, Worte sind herzlich, Worte sind übertrieben, Worte sind bescheiden.

Worte können all das – zu all dem sind sie fähig, sie werden gebraucht – was macht der Mensch schon ohne Worte? Wenn die Worte einmal nicht mehr da sind – da verstummt die Welt…

Foto by Sarunyu_foto

 

Dass Worte etwas bewirkten, dass sie jemanden in Bewegung setzen oder aufhalten, zum Lachen oder Weinen bringen konnten: Schon als Kind hatte er es rätselhaft gefunden, und es hatte nie aufgehört, ihn zu beeindrucken. Wie machten die Worte das? War es nicht wie Magie?

(Pascal Mercier, Nachtzug nach Lissabon)

.

© Sunelly Sims

2 thoughts on “Magie der Worte

  1. Pingback: Worte ohne Ende | Schreib-Box

  2. Pingback: Schweigende Worte | Schreib-Box

Kommentare sind willkommen :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s